[PS3] Valkyria Chronicles

  • Nun, hiermit eröffne ich ein Spiel zu Valkyria Chronicles, einem Strategie-Rollenspiel von Sega. Dieses Spiel wurde exklusiv für die PS3 entwickelt und wir können es schon seit dem 4. November 2008 genießen. Nun, hier mal der Inhalt von Valkyria Chronicles:


    Im Jahre 1935 EC wird der Kontinent Europa von zwei Supermächten dominiert: der autokratischen osteuropäischen Imperialen Allianz und einer Nationengemeinschaft von lose verbündeten demkokratischen Staaten, bekannt als Atlantische Föderation, im Westen. Die Wirtschaft beider Mächte ist abhängig von dem kostbaren Mineral Ragnit. Die wachsende Verknappung des Rohstoffs führt zu einem aggressiven Einfall der Allianz über die Ostgrenze der Förderation und entfacht den Zweiten Europäischen Krieg. Die Föderation ist der militärischen Überlegenheit der Allianz nicht gewachsen und in die Defensive gedrängt. Ermutigt durch ihren erfolgreichen und schnellen Vormarsch entschließt das Imperium sich eine zweite Frontlinie zu bilden: sie fallen in das neutrale Fürstentum Gallien, ein kleiner Landstrich im Norden Europas, ein.


    Als imperiale Kräfte die gallische Grenzstadt Bruhl attackieren, kämpft Welkin Gunther, Sohn des verstorbenen Generals Belgen Gunther, zusammen mit Alicia Melchiott, dem Hauptmann der Stadtwache, um sein Leben. Zusammen mit Welkin's adoptierter Schwester Isara, flüchten die drei in die Hauptstadt Randgriz und schließen sich dort der Miliz an. Welkin erhält den Dienstgrad des Leutnants und wird beauftragt, mit Alicia als sein Unteroffizier, als Kommandant das Squad 7 zu befehligen. Die Mitglieder des Squad 7 stellen zu Beginn Welkin's Fähigkeiten und Eignung als ihr Kommandant in Frage, da er über keinerlei Kampferfahrung verfügt. Trotzdem gelingt es Welkin innerhalb kürzester Zeit, mit seinen genialen taktischen Ideen, sie von seinem Können zu überzeugen und ihr Vertrauen und Loyalität zu gewinnen. So kämpft das verschworene Team zusammen um das Imperium aus Gallien zu vertreiben und den wahren Grund für die Invasion zu ergründen.


    Quelle: Wikipedia


    Nun, diese Geschichte könnte die meisten abschrecken, da es ja dem ersten Weltkrieg ähnelt, aber man sollte sich auch nochmal die Genre anschauen; Strategie-Rollenspiel, also dasselbe wie Fire Emblem. Es gibt hier auch typische Rollenspiel-Elemente, die jedoch nicht so sehr im Vordergrund stehen wie der strategische und kriegerische Aspekt. Das rundbasierende Kampfsystem Blitz ist etwas erfrischend neues. Wenn der Kampf beginnt, ist man zunächst im Kartenmodus und kann dort sehen, wo die eigenen Leute gerade stehen und wo sichtbare Gegner sich befinden. Es gibt sogenannte Kommando-Sterne, die nötig sind, um die Charaktere zu bewegen. Für jede Person, die man bewegen will, muss man einen Stern opfern, bei Panzern zwei. Dann befindet man sich im Action-Modus, also man kann mit den Soldaten/Tank dann frei herumlaufen und kann auch währenddessen unter Beschuss kommen. Sobald man jedoch zum Zielmodus geht, feuern sie nicht mehr auf einen, sondern erwidern es nur nach der Salbe, die die eigenen Soldaten ihm verpasst haben. Besonders effektiv ist es, den Kopf des Gegners zu erwischen, da er dort viel mehr Schaden nimmt als beim Rest. Sobald dein Charakter nicht mehr gehen kann, da die Leiste auf null gefallen ist, kannst du den Zug vom Charakter beenden und wirst wieder auf den Kartenmodus verfrachtet. Du kannst aber auch einen Charakter mehrfach benutzen, doch die Leiste, die anzeigt wieviel der Soldat noch gehen kann, wird mit jedem Einsatz in der selben Runde kleiner. Man muss seine Soldaten immer in Deckung halten, ansonsten sind sie ein leichtes Ziel. Sobald entweder all deine Sterne aufgebraucht sind oder du meinst, dass deine Charaktere gut stehen, kannst du die Runde beenden - die Sterne, die du dann nicht benutzt hast, kannst du in der nächsten Runde einsetzen! Dann ist die Runde des Gegners dann und deine Soldaten feuern auch auf diese, wenn sie im Action-Modus sind. So geht es weiter, bis entweder du deine Ziele erreicht hast oder die Mission scheitert, sei es, dass 20 Züge vorbei sind, dein Hauptcharakter stirbt, die Basis eingenommen wird und die sonstigen Sachen, die man auf der Liste vorfindet. Aporpo sterben; falls die HP auf null gehen, befinden sich der Charakter in einem kritischen Zustand. Wenn man es schafft, ihn in drei Runden zu retten, ist er in Sicherheit. Wenn man es nicht schafft, stirbt der Charakter.
    Es gibt insgesamt fünf spezielle Rollen, die ein Charakter haben kann: Scout, Engineer, Sniper, Shocktropper und Anti-Tank. Die Scouts sind die Soldaten, die am weitesten laufen können. Ihre Feuerkraft ist deswegen auch nicht so beeindruckend, aber die Reichweite ist passabel. Engineers können zwar nicht so weit laufen wie die Scouts, aber immernoch mehr als die anderen Einheiten. Das müssen sie auch, schließlich sind sie dazu da, um die anderen Charaktere mit Munition zu versorgen, Minen beseitigen, Sachen zu reparieren und vorallem Dingen sich um den Panzer des Helden kümmern, die Edelweiss. Kommen wir nun zu den Snipern, die alles andere als ausdauernd sind und nur eine kleine Lauf-Leiste haben. Nun, Sniper haben eine extrem große Reichweite und sind darauf spezialisiert, die Gegner aus der Ferne zu erledigen - am liebsten mit einem Kopfschuss. Aber wenn sie dann einem gegnerischen Soldaten alleine gegenüberstehen, haben sie meist sehr schlechte Karten. Die Shocktrooper haben eine immense Feuerkraft, können aber auch nicht weit laufen. Ihre Treffsicherheit ist durch die Waffe auch nicht gerade die allerbeste, aber sie feuern auch eher aus der Nähe und sind besser gepanzert gegen Schüsse. Zuletzt sind da noch die Anti-Tanks, Soldaten, die eine Lanze bei sich tragen, die, wie der Name schon sagt, Panzer zerschrotten sollen. Ihre Defensive gegenüber Explosionen ist hoch, aber gegen Shocktrooper haben sie eher schlechte Karten.


    So, für weitere Informationen könnt ihr einfach Google benutzen. Das soll nur ein Einblick ins Gameplay sein, natürlich gibt es da noch mehr Sachen, aber ich wollte das Allgemeine schonmal hier auflisten.
    Zudem will ich noch sagen, dass inzwischen das Sequel dazu Valkyria Chronicles 2, auch schon draußen ist - zwar auf der PSP, aber ein ebenfalls grandioses Spiel, dass das Gameplay des Vorgängers noch mit einigen neuen Elementen verfeinert hat. Die Handlung spielt zwei Jahre nach der des ersten Teils und dreht sich um Kadetten der königlichen Militärakademie die einen Aufstand im Süden Gallias niederschlagen müssen.
    Valkyria Chronicles 3 ist auch schon in Anmarsch und soll irgendwann im Februar 2011 in Japan erscheinen. Dieses Spiel wird im zeitraum des ersten angesiedelt sein, allerdings mit einem neuen Squad - Squad 422. Kurt Irving leitet diesen Squad, der sich aus Kriminellen, Deserteuren und ähnlichem besteht und sie die dreckigste Arbeit für Gallia machen müssen.


    Ich denke, das sind genug Informationen - deswegen kommt auch mein Review erst später.