Schlafen, wie die Japaner?

  • Ich schlafe seit knapp einem Jahr in einem Futon und finde es sehr bequem. Eigentlich wollte ich mir ein anderes Bett kaufen, meins war zu sperrig und ich habe es entsorgt. Statt dem Bett kam dann der Futon, der mich sehr begeistert hat. Anfangs war es ungewohnt von einer so niedrigen Position aufzustehen, aber die Routine kam schnell.


    Vorteil: Wenn ich den Futon wegräume habe ich Platz für alle Eventualitäten. So habe ich z.B. mein Schlafzimmer zum Gästezimmer gemacht (musste mir nur noch Klappbetten für den Besuch leihen xD). Während mein Besuch ein abgeschlossenes Zimmer für sich hatte, habe ich es mir im Wohnzimmer gemütlich gemacht (Klar hätte ich auf dem Sofa pennen können, aber der Futon ist bequemer). :D

    - Ich war, ich bin und ich werde sein -

  • Wäre mal auszuprobieren. Generell liege ich lieber auf harten Matratzen. Also denke würde ein Futon denke ich für mich nicht ganz so schlimm sein.

    Was mich aber vielleicht stören würde ist die Nähe am Boden.

    Dann noch Staub und Karabellzeug was am Boden herumlaufen könnte. Dann lieber etwas höher in der Luft.

    eelawkvp.gif

  • Nach längerer Zeit der Nutzung bin ich immer noch sehr zufrieden mit meinem Futon. Bei guter Pflege täglich auslüften etc. gibt er mir immer ein frisches Gefühl beim Einschlafen. Einen Nachteil habe ich jedoch entdecken müssen: Er wirkt auf die Damenwelt nicht sehr einladend. Hätte vermutlich eine Nummer größer bestellen sollen? :neeeeeeiiinnnn:


    Ich überlege mir nun ein Futon-Bett zusätzlich zu kaufen. Den Futon werde ich natürlich weiter behalten und schätzen.

    - Ich war, ich bin und ich werde sein -