Mobbing ja? Oder nein danke

  • Ich bin gegen Mobbing, da ich selber gemobbt wurde.

    Seit dem habe ich zu niemanden vertrauen.


    Mir erging es genauso, daher vertraue ich auch kaum noch Jemanden.


    Wenn man heute so sieht, dass selbst erwachsene Menschen Mitmenschen mobben wie z.b am Arbeitsplatz, kann man nur Abscheu entwickeln!

    Allgemein ist es heute so, dass wenn Du nicht so bist wie Andere dich wollen (z.b Markenklamotten, Athletisch etc.), dann wirst gnadenlos ausgeschlossen.


    Mobbing ist einfach nur krank und pervers! Mir kommt regelmäßig die Galle hoch, wenn ich sehe wie die ehemaligen Peiniger grinsend in die Kamera schauen während sie das Leben der Anderen zerstört haben.


    Ich jedenfalls könnte und würde einen Mobber niemals verzeihen! Selbst wenn er auf Knien ankommt. Weil wer das Leben von Jemanden zerstört hat kann das einfach nicht wiedergutmachen!


    Mir wurden schon die übelsten Geschichten anvertraut, mit einer Gewalt wo ich dachte, das ich in einem Horrorfilm bin. Und das war keine "einfache" Gewalt, Nein das war lebensbedrohliche Gewalt! Und das nur, weil das Opfer dieser widerwertigen Mobber ihnen nicht in den Kram passte...


    Bitte entschuldigt mich, wenn ich so ausufernd klinge, aber bei dem Thema schwillt mir immer der Kamm!

  • Ich finde, dass Mobbing Straftaten ist genauso wie Cybermobbing, bloß Problem ist es nur, dass es nicht einfach ist zu Beweisen, dann man gemobbt wird.

    Dass schlimmste, was bei Mobbing passieren kann ist Selbstmord, damit ist gemeint wenn ein Opfer von ein Täter ständig gemobbt wird, dann ist dieser Opfer ziemlich total am ende und tötet sich selber. Und dass muss wirklich nicht sein.

  • Ich finde, dass Mobbing Straftaten ist genauso wie Cybermobbing, bloß Problem ist es nur, dass es nicht einfach ist zu Beweisen, dann man gemobbt wird.

    Dass schlimmste, was bei Mobbing passieren kann ist Selbstmord, damit ist gemeint wenn ein Opfer von ein Täter ständig gemobbt wird, dann ist dieser Opfer ziemlich total am ende und tötet sich selber. Und dass muss wirklich nicht sein.


    Korrekt! Besonders in Zeiten von Youtube nimmt das immer mehr an Abartigkeit an! Auch in den sozialen Medien werden Leute systematisch von Anderen fertig gemacht. So kommt es sehr oft vor, dass im Vergleich zu damals das Mobbingopfer nicht sein Leid auf der Schule erleidet. Nein heutzutage werden die Opfer noch in den sozialen Medien blosgestellt oder Videos veröffentlicht.


    Das führt dann dazu, dass das Mobbingopfer über seine Schule hinaus bekannt wird.


    Selbst Tote werden von Youtubern verhöhnt. In einem aktuellen Fall geht es um den Youtuber Logan Paul. Dieser hatte den Aokigahara Wald in Japan besucht, der bekannt dafür ist, dass sich dort sehr viele das Leben nehmen. Er hatte vor mit seinen Freunden da zu campen, was da schon ziemlich respektlos ist, Er witzelte mit seinen Leuten über den Wald und das dort Geister sein sollen. Aber dann fanden sie eine echte Leiche. Man witzelte darüber und machte faxen. Er filmte das weiter und stellte es auf Youtube.


    Er hat mittlerweile Konsequenzen zu spüren. Nicht nur das er aus dem Werbeprogramm rausflog auch die japanische Polizei suchte ihn als Zeugen.


    Das schockierende ist, dass seine Fans immernoch hinterihm stehen und das sind Millionen...

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?


    kleingeistig, zutiefst verabscheuenswürdig. War selbst nie wesentlich Opfer oder Täter, habe mich aber sofort von toxischen Menschen mit "diesen Neigungen" abgewandt.

    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?

    schlechte Menschen. Mir fällt absolut kein anderer Grund für diese Art des Verhaltens ein, als dass man mit sich selbst unzufrieden ist und es sich einfach macht, in dem man andere Menschen diffamiert und degradiert, bis man sich scheinbar qualitativ von ihnen abhebt. Jeder empathischen Person sollte klar sein, dass das gar nicht geht und erst recht wenn sie schon im ERWACHSENENALTER ist...

    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?

    s.o., ich war schon immer sehr anders/queer => ergo Backlash, aber es hat mich glücklicherweise nie "so richtig schlimm erwischt"

    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?

    nein. Wenn ich unterzuckert bin kann ich schon ein bisschen fies werden, aber sonst bin ich ungeachtet persönlicher Details zu allen gleichermaßen freundlich. :-)

    Kann Mobbing verhindert werden?

    Ja, das denke ich schon; durch liebende Eltern und verantwortungsvolle, nette Erzieher und Lehrer könnte sicher einigen Dingen vorgebeugt werden.

  • Wie steht ihr zum Thema Mobbing?

    Bin natürlich dagegen, was sonst.
    Was sind eurer Meinung nach die Ursachen?
    Ich denke Ursachen kann es hier viele geben, das Opfer passt sich nicht ganz der Gruppe an und fällt aus dem Raster, die Mobber brauchen einen Sündenbock, sind oft selbst unsicher und überspielen das indem sie auf Schwächere hinhacken. Generell sind Teamstrukturen sehr interessant, so gibt es eigentlich in jedem Team oder Gruppe einen Sündenbock auf dem die anderen alles abladen.

    Wurdet bzw. werdet ihr selbst gemobbt?
    Ich wurde gemobbt, in der Schule und auch in der Arbeit gabs da mal eine Phase ...

    Mobbt ihr sogar selbst bzw. habt ihr gemobbt?
    Ich bin doch nicht blöd.

    Kann Mobbing verhindert werden?Jein, ich denke es würde gehen wenn die Menschen ihr Verhalten öfters hinterfragen würden und darauf achten würden wie sie mit anderen umgehen. Aber leider sind viele Leute einfach dumm und feige und wer kehrt schon gerne vor der eigenen Haustür. Hier wären z.B. Aufsichtspersonen gefragt, um diesen Kreis zu durchbrechen.


  • Dragosius

    Hat das Label Umfrage hinzugefügt
  • Also...Ich finde Mobbing an sich eine witzige Sache...solange sie mir passiert!


    Erstmal zu Mobbing allgemein:Es natürlich ein no-go.Niemand sollte wegen irgendeinem angeborenen Aspekt körperlich oder seelisch Schaden zugefügt werden.


    Warum ich Mobbing bei mir lustig finde lässt sich ja schon mit 3 Buchstaben zusammenfassen: MMA


    MfG Ethnical HackR

    • Man kann mit einem Computer Kunst und Schönheit schaffen.
    • Computer können dein Leben zum Besseren verändern.
    • Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen.
  • Sehr uncool, das stimmt.


    Aber ohne das jetzt verteigigen zu wollen oder so gibt es Leute die das v.a. im Jugendalter einfach machen (sei es aus Selbstschutz um selber nicht gemobbt zu werden oder einfach aus Dummheit) ohne großartig darüber nachzudenken. Dann ist es zumindest schonmal eine Sache dass man sich eingesteht: Jep, da war ich halt ein Arschloch, und das dann zugibt. Besser als "ach was, das war doch gar nix"....

    :kimi-security: