Das Ende einer Liebe

  • Das Ende einer Liebe


    Erinnerungen, von uns zwein,
    engen mich nur weiter ein.
    Liebe,das Wort das uns Verband,
    doch es bei uns nie ihren Platz fand.
    Schmerzen,sind mir einerlei,
    wir brachen mehr als nur einmal in zwei.


    Zusammen geflickt und doch nie verheilt,
    sind frische Narben das was bleibt.
    Manchmal, ja Manchmal, da ist Liebe nicht genug,
    oftmals ist Hoffnung, nur Selbstbetrug.
    Nie wird es das was es einmal war,
    wann nur wird es dir endlich klar?


    Liebe,Hoffnung und vertraun,
    ich kann doch nicht nur auf die Liebe bauen.
    Vertrauen, etwas was du mir nicht geben kannst,
    so verschwindet selbst die Hoffnung ganz.
    Es reicht nicht nur, Verliebt zu sein,
    hör mir zu und sieh es ein.

  • Zitat

    Vertrauen, etwas was du mir nicht geben kannst,


    so verschwindet selbst die Hoffnung ganz.

    Ist es nicht oft so, dass man selber Vertrauen nicht geben kann? So kenne ich es zumindest. Aber ein wirklich sehr schönes Gedicht, das mir die Tränen in die Augen getrieben hat.