Blue Friend

  • Blue Friend von Fumi Eban


    [Blockierte Grafik: http://media.hertie.de/images/out618/blue/blue_friend_01_manga.jpg]



    Bände : 3


    Genre : Drama / Romance / (Yuri)


    Klappentext :


    Ayumu und Misuzu, zwei Mädchen wie von unterschiedlichen Planeten. Die eine fröhlich, unbekümmert
    und beliebt, die andere verschlossen, einsam und missverstanden. Wohin wird die Freundschaft der beiden sie führen?
    "Ich ertrank
    in diesem Gefühl
    für das ich nicht mal
    einen Namen kannte."



    Meinung :


    Der Manga ist Top! Ich hatte ursprünglich nach einem neuen Yuri-Manga gesucht, aber wie ihr sicher seht habe ich das Yuri als Genre in Klammern geschrieben, dies kommt daher, dass es in dem Manga weniger um Liebe sondern um eine etwas tiefere Freundschaft geht, was mich aber nicht gestört hat. So, also der Zeichenstil ist nur teilweise gut, die Augen sind für meinen Geschmack etwas groß, aber dafür ist er an den richtigen Stellen minimalistisch und andeutend gezeichnet was mir sehr gefällt =). Es handelt sich hierbei um die Geschichte und das schwere Schicksaal einer der Protagonistinnen. Das Thema was behandelt wird ist nicht ganz einfach und das wird von der Authorin auch auf den letzten Seiten nochmal angesprochen, nennen will ich hier nicht worum es geht da es ziemlich spoilern würde^^. Umgesetzt ist das ganze in der kleinen 3-Band-Story jedoch ziemlich gut und ziemlich traurig. Ist meiner Meinung nach trotz der kürze nichts mal ebend für zwischendurch da es einen (mich zumindest) ziemlich mitnimmt.
    Eine Sache die mich etwas gestört hat in dem Manga war die Aufdringlichkeit der Autorin. Sie schreibt oft kleine Zusatz-Infos an die Seitenränder oder auch mal ans Seitenende. Diese sind manchmal ganz witzig und informativ aber im Grunde nervig und fehlplatziert. Beispiel : traurige Szene, man ist gespannt auf die nächste Seite, und plötzlich liest man am Rand eine Geschichte über die scheiß Haustiere der Authorin die absolut garnichts mit der Geschichte zu tun haben und einfach nur stören / somit Atmosphäre zerstört....^^


    Noch wichtig zu erwähnen wäre, dass der 2 Band quasi niergends mehr zu kaufen ist. Wirklich, ich bin fast gestorben nachdem der erste Band mit einem Cliffhanger endete und ich den 2. in keinem Online-Shop oder Buchladen entdecken konnte... zu meinem Glück habe ich am selben Tag bei einer Ebay Auktion zum kleinen Preis Band 1-3 ersteigert und habe nun Band 1 doppelt, aber hey das wars Wert !=)


    LG Saito

    3 Mal editiert, zuletzt von Snuffkin ()

  • Ich finde der Manga klingt echt interessant!


    Zudem ist es sehr kurz gehalten, was ich auch (meistens zumindest) sehr gerne mag! ( Wie z.B. Can you hear me?)


    Es soll ja auch ein dritter Teil Folgen, bei dem aber andere Charaktere vorkommen sollen.


    Ich finde im Gegensatz zu Saito den Zeichenstil auch unfassbar toll:


    [Blockierte Grafik: http://es.mangahere.co/store/manga/9146/2.0/compressed/o009.jpg]



    Es ist wirklich kein Yaoi, was diesen Manga nämlich für mich erst lesbar gemacht hat, da ich ansonsten garnicht für das Genre zu haben bin :D
    Es ist wirklich fesselnd und ... ich empfehle ihren Review:

    Externer Inhalt
    Inhalte von externen Seiten werden ohne Ihre Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklären Sie sich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

  • Edit:


    Habe grade den 3. Band gelesen und muss sagen, dass dieser mir noch ein Stück besser gefällt als die ersten beiden. Es war zwar anfangs schwer sich einzufinden da das Aussehen der Figuren aus den ersten beiden Bänden übernommen wurde, sie aber einen ganz anderen Namen und Charakter haben.


    daher also nun :
    Band 1-2 : 8/10
    Band 3 : 9/10

  • Nachdem ich Seven Days gelesen hatte, dachte ich mir warum nicht mal GL einen Chance geben und da bot sich Blue Friend gerade zu an. Die Handlungen der beiden Geschichten ist gleich, "beliebtes" Mädchen trifft auf missverstandenes Mädchen und beide werden supie tolle Freunde. Während die Charaktere in der ersten Geschichte noch recht erwachsen wirken, sind die Charaktere aus der zweiten Geschichte recht kindisch und verpeilt. In den beiden Geschichten sind die 2 Hauptprotagonisten der Mittelpunkt von allem, die Klassenkameraden verspotten sie einige Zeit lang, aber sehen später ein das sie völlig falsch von den Protagonistinnen gedacht haben. Es wird also eine Menge Drama geboten, was für den ein oder andere auch zu viel sein könnte.(?!) Doch wird das Verhalten der Protagonistinnen grundsätzlich nachvollziehbar dargestellt, Missverständnisse und Zweifel gehören zur Tagesordnung.
    Ich habe gemerkt das mir Drama und GL doch nicht wirklich gefallen, aber bei Blue Friend kann ich eine kleine Ausnahme machen da es wirklich herzige Geschichten sind. In ein paar Situationen habe ich mich sogar selber wieder erkannt. Auf jeden Fall kann man den Manga gut einfach mal so zwischendurch lesen und für Romantik-/Drama-Fans bestimmt gar nicht mal so falsch.