Nozoki Ana / Heimliche Blicke

  • Nozoki Ana / Heimliche Blicke
    von Wakoh Honna:


    Bände : 13 (abgeschlossen)


    Genre : Erotik, Romance, Drama


    Klappentext :


    Voyer erwünscht


    Student Tatsuhiko ist neu an einer Kunstschule in Tokyo. Als er in seiner Wohnung ein Loch in der Wand entdeckt, durch das er seine hemmungslose
    Nachbarin beobachten kann, beginnt für ihn das wahre Studentenleben. Mit einem Foto, das die beiden in einer verfänglichen Situation zeigt, wird
    Tatsuhiko fortan von seiner Nachbarin erpresst und zu intriganten Voyeur-Spielchen genötigt. Und er soll nicht der einzige Mitspieler bleiben …




    Meinung :


    Ich habe den ersten Band der Reihe in einem Review Video auf Youtube gesehen und da er so begeistert präsentiert und angehimmelt wurde musste
    ich auch mal reinschauen. Anfangs fand ich es noch etwas komisch und auch an den Zeichenstil musste ich mich gewöhnen, jedoch war ich nach dem
    ersten Band so gespannt darauf wie es weiter geht das ich mir die nächsten 3-4 direkt bestellt hatte. Es ist kein typischer Erotik-Manga mit platter
    Geschichte und nur ein paar "schönen" Bildchen, Heimliche Blicke hat eine echt packende Story. Man erfährt unglaublich viel über jeden einzelnen
    Charakter und seine Geschichte bis ins Detail. Ich muss sagen das ich an manchen Stellen fast vor Spannung geplatzt bin ^´^. Mir ist an dem Manga
    eigentlich nichts schlechtes aufgefallen das ich nennen könnte. Die letzten 3 Bände enthalten nochmal etwas weniger Erotik dafür wird es aber
    auf den letzten Metern richtig spannend zwischen den beiden und generell hält die Geschichte einige verblüffende Plot-twist bereit !
    Ich sehe auch das auf sonstigen Seiten die Serie allgemein ziemlich gelobt wird und ich kann mich da nur anschließen. Desweiteren hat mir die Entwicklung
    des Protagonisten vom -peinlich berührten- zum -durchgreifenden- sehr gefallen. Auch die Gedankengänge des Protagonisten die zwischendurch immer
    mal wieder gezeigt werden sind sehr gut nachvollziehbar. Da hat Wakoh Honna wohl nicht nur ein Händchen für die Zeichnungen sondern auch für die
    Geschichte dahinter.
    Also falls ihr grade etwas neues "anderes" sucht und die Serie noch nicht kennt ~ sehr zu empfehlen.


    Es gibt zu Nozoki Ana auch eine OVA, jedoch ist diese so abgrundtief schlecht das sie eingentlich nicht erwähnenswert ist... die würde ich nichtmal mit
    Augendbinde und Oropax nochmal anschauen....




    Bewertung : 10 / 10


    Amazon-Link :Heimliche Blicke - Amazon


    LG


    Saito


    :lernen:

  • Ich hatte den Manga mal zufällig im Laden rumstehen sehen und war nicht uninteressiert.
    Leider konnte ich nicht reinblättern, weil er ja verschweißt ist :D


    Zu Hause hab ich mir dann "ein paar" Seiten im Internet durchgelesen um "reinzuschnuppern".
    Zu viel Erotik, meiner Meinung nach, aber trotzdem hat mir die Story wirklich gut gefallen.
    Dass endlich mal der Mann von der Frau erpresst wird, ist ein toller Grund für mich, mir den Manga auch mal zu besorgen.
    Aber da ich im Moment viele Mangas sammle, muss dieser hier etwas warten x.x
    Sicher ist aber, dass er auch irgendwann zu meiner Sammlung gehören wird! :shy: