Beiträge von Rena-Rena

    OITNB finde ich persönlich sehr gut gemacht! Sehr lustig und gleichzeitig ernst und dramatisch.


    Ich weiß nicht, was du mit den "gängigen" Serien meinst. Daher liste ich hier mal auf, wovon ich sonst Fan bin:
    The Mentalist
    Game of Thrones
    Stranger Things
    Hannibal (NBC)
    Dexter
    House of Cards


    Prison Break ist sonst sehr beliebt, da find ich aber nur Staffel 1+2 gut.


    Transparent ist in DE glaub ich nur so mittelbekannt. Da warte ich aber auch immer sehnsüchtig auf neue Folgen ;)


    Buffy vllt.? Old but gold :love:


    Suits, White Collar, Mad Men, Castle fand ich anfangs gut, wurd mir aber schnell zu öde.


    Und wenn ihr gerne zur Abwechslung Bullshitbingo-Zeugs mit Dinos schaut: Primeval

    Pony Friends - Nintendo DS
    Ich melde mich mit einer weiteren Review :)


    Eine Mischung aus Pferdespiel und Pokémon Snap :D Denn neben Pflegen, Streicheln und Ausstatten, gibt es noch das Ausreiten. In diesem Spiel kann man beim Ausreiten nicht viel bestimmen, man kann Schritt oder Galopp wechseln, ansonsten schwenkt man die ganze Zeit mit der Kamera hin und her, um Tiere zu fotografieren. :D


    Die Turniere (aka Wettrennen) läuft das Pferd allein, man muss es mit dem DS Mikro anfeuern, was ich immer sehr unpraktisch bei DS-Spielen finde, da ich sie meist auf langen Bahnfahrten spiele. Alternativ kann man zwar auch ins Mikro pusten, aber auch das ist irgendwie unpraktisch ;)



    Das Pflegen finde ich ganz angenehm. Man muss es ruhig und ordentlich machen, aber es dauert keinesfalls zu lang für meinen Geschmack.


    Die Cutscenes nerven mich allerdings, das Laden dauert dadurch immer ein bisschen.


    Laut anderen Reviews wird es aber wohl schnell langweilig ;) Ich spiele es erst seit zwei Tagen, aber ich kann verstehen warum. Es gibt zwar viele Orte zum Ausreiten usw., aber an sich macht man auch nicht mehr als Pflegen und Ausreiten xD


    Übrigens finde ich die Grafik für ein DS-Spiel durchaus gut. Hab wohl schon zu viel Schrott gesehen :D

    Lythis, ich kann deine Meinung auch verstehen.
    Aber... die Freiheit des Einzelnen hört da auf wo die Freiheit eines anderen beginnt. Wenn jemand im Wahlkampf permanent permanent die Menschenwürde verletzt (Rassismus, Sexismus, verbotene Foltermethoden gutheißen...) sollte man doch nochmal hinterfragen, ob das mit der Constitution oder dem Grundgesetz vereinbar ist...

    Für mich ist es auch unverständlich.
    Das allerschlimmste Übel würde ich es aber nicht nennen (das wäre dann ein Nuklearkrieg, aufleben der Diktaturen etc.).
    Grundsätzlich finde ich es ja niedlich, überhaupt zu glauben, irgendwas was versprochen wird wird umgesetzt. Aber durch solche Wahlkämpfe sieht man zumindest die Grundhaltung der Kandidat*innen.
    Soweit ich weiß sind Trump und Putin übrigens auf einer Wellenlänge ;) (macht ja auch Sinn, beide finden Menschenrechte nicht so toll)


    Allerdings finde ich, dass "wir hier" in DE unter solchen Umständen evtl. auch mit einem Trump ausgegangen wären. Der Aufstieg der Populisten und Populistinnen (AfD) in Deutschland, Front National in Frankreich, Brexit usw. zeigen uns doch, wie nah wir selbst in die Richtung rücken. Auch wenn es vielleicht nicht wir als Individuen sind, die rassistische, sexistische und desillusionierte Parteien wählen, so tut es doch ein erheblicher Teil der deutschen oder auch europöischen Bevölkerung.


    Und ehrlich: ich mache mir aber mehr sorgen, um die Leute die IN den USA leben, als uns Europäer*innen hier. Wenn ObamaCare aufgehoben wird (kein perfektes System, aber für viele viele Menschen lebensrettend), wenn menschenrechtliche Gesetze (Ehe für alle etc.) rückgänig gemacht werden oder weitere Gesetze abgesegnet werden die diese negieren...


    Glaube ich Clinton wäre die bessere Wahl? jein? Ihre Skandale und vergangenen Entscheidungen und Aussagen kann ich auch nicht alle gutheißen.

    In diesem Thread möchte ich euch kurze Einblicke in die Pferdespiele (für PC oder Nintendo DS) geben, die ich bisher gespielt habe, in der Chronologie wie ich sie kennenglernt habe. Außerdem könnt ihr hier eure eigenen Bewertungen, Leiblingsspiele oder Meinungen posten ^^


    Hintergrund:
    Habt ihr auch manchmal nostalgische Gefühle? Ich habe sie momentan, so eine Art Sehnen zurück in meine Pferdephase der Kindheit und Jugend :D Inzwischen habe ich nicht mehr den Ponyclub abonniert, bin zu alt für Lissy und Wendy, nehme keine Reitstunden mehr und meine Tanten haben ihre beiden Pferde auch nicht mehr. Was aber noch übrig bleibt sind die Computerspiele! Und so hab ich angefangen alte und neue Pferdespiele zu suchen und sie erneut zu spielen oder zum ersten Mal auszuprobieren :D

    Abenteuer auf dem Reiterhof - Das Abenteuer rund um's Pferd

    2003 - PC

    Mein Lieblingsspiel von früher. Ich kriegs auf Windows 7 leider nicht mehr zum Laufen, habe aber von anderen gelesen, dass sie es hinbekommen haben ;)
    Warum ich es geliebt habe? Man konnte bis zu drei Pferde haben, aussuchen konnte man sie sich aus einem größeren Angebot. Man hat den Stall sauber gemacht, das Pferd geputzt, gefüttert, auf die Koppel gebracht, hat es gesattelt und konnte einfach Ausreiten oder einen Parcour machen.

    Man konnte auch an Turnieren teilnehmen (in meiner Erinnerung: Springreiten und Crosscountry), erst lokal, später international.
    Die Grafik war für damals übrigens unglaublich schön. Es hat total entspannt in der Weite zu galoppieren.
    Mein Nostalgieklassiker :D



    Komm mit in den Stall 1&2 (PonyClub)
    alt xD - PC

    Über die Grafik würde man sich heute gruseln, damals war es super-duper :D Die Geschichte ist sehr straight-forward und das Speil auch gut mal in 1-2 Wochen durchspielen. Es ist abwechslungsreich. Zuerst muss man das Pferd zähmen, man muss immer sauber machen, dann macht man Übungsparcous und dann irgendwann Turniere^^. Schon toll.
    Wenn ich mich recht erinnere war die Hauptstory: Verdiene Geld beim Stallausmisten auf dem Hof, dann kannst du dir ein Pferd kaufen und später am Turnier teilnehmen. Die Nebenstory war ein Reiterhof-Beziehungs-Zickenkrieg-Drama.
    Läuft wohl auch nicht mehr auf Win7, aber ich werd die Spiele nicht vergessen ;) Die habe ich wohl am zweitmeisten gespielt.



    Abenteuer auf dem Reiterhof - Das schwarze Wildpferd

    2008 - Nintendo DS

    In der Hoffnung das Nostalgiefehül zum ersten Teil der Reihe aufleben lassen zu können, habe ich dieses Spiel gespielt (etwa bis zur Hälfte).
    Mir gefällt es nicht. Das möchte ich auch weiter ausführen: Es ist eher wie eine sehr repetetive Minispielsammlung. Die Gegenden zum Ausreiten sind winzig und überhaupt nicht offen (man hat immer nur einen Weg). Die Story ist für Kinder vielleicht ganz nett, aber für pädagogisch wertvoll halte ich es nicht:

    Die weiblichen Charaktere sind grundsätzlich weiß, tragen bauchfrei und pinken Lippenstift, sind allgemein sehr dürr (vA Taille und Handgelenke) und überhaupt XD Die Protagonistin ist eine Mary Sue, die sich mit einer weiterem aus dem Trio die ganze Zeit über die Rothaarige mit der Brille lustig macht. Die Rothaarige mit der Brille ist grundsätzlich zu doof nur irgendwas alleine zu machen. Naiv sind sie aber alle drei :D
    Neben all diesen Sachen die mich permanent nerven, macht das Ausreiten auf Grund der kleinen Maps keinen Spaß, die Pferdepflege ist in wenigen kurzen Minispielen abgehakt, die schnell langweilig werden. Das muss besser gehen ;)



    Abenteuer auf dem Reiterhof - Die Pferdflüsterin
    2007? - PC

    (gabs wohl auch für die WII)
    Das Spiel stellt von vorne rein klar, dass es keine tierpflegerische Fachanleitung darstellt, das muss ich positiv hervorheben ;)

    Die Grafik ist auch wieder sehr cartoonhaft, aber hübscher und natürlicher als bei dem DS-Teil "Das schwarze Wildpferd", vor Allem das Charakterdesign. (Ja, es kommen sogar dunkelhäutige Charaktere vor!) Die Welt ist größer, aber auch nicht riesig. Es ist angenehm umfangreich. Ich habe es aber auch nicht zu Ende gespielt, dafür ist es doch zu sehr Kinderkram (Minispiel Pferd waschen: Mäuse mit einem Wasserschlauch verscheuchen,damit sie das Pferd nicht beunruhigen XD).



    Mein Gestüt - Ein Leben für die Pferde
    2008 - PC

    An dem Spiel bin ich wirklich hängen geblieben. Es ist wohl der zweite Teil der Reihe und auch wenn "ab 3 Jahren" dransteht, braucht man für das Spiel mehr Grips als für die neueren "Abenteuer auf dem Reiterhof"-Teile.
    Im Gegensatz zu den anderen vorgestellten Spielen, hat man hier Pferdepflege-Simulator, Ausreiten und Turniere, sowie Reiterhof-Tycoon in einem XD Es ist ziemlich realistisch gehalten (soweit es halt geht bei Pferdespielen), in der Anleitung zum Striegeln steht sogar, dass diese Tätigkeit einige Zeit in Anspruch nehmen kann, das ist cool, Echtzeit-Pferdestriegeln *-* Und das mein ich nicht ironisch! Ihr merkt ich bin begeistert! Im Gegensatz zu gewissen anderen Spielen muss man das Pferd erst von der Koppel holen, dann versorgen, dann satteln und dann ganz selbst vom Hof führen um Ausreiten zu können, statt einfach nur den "starte Minispiel"-Button zu drücken.

    Man hat irgendwie einen Hof geerbt, muss den wieder auf Vordermann bringen, die Gäste glücklich stimmen, sich um die Pferde kümmern und kann sogar züchten und die Fohlen trainieren.
    Ebenfalls unglaublich detailreich: Die Literatur! Man hat eine Bibliothek und kann dort Bücher lesen (das erste Buch hat über 50 Seiten, weiter hab ichs noch nciht geschafft). Man hat ähnlich wie bei Sims eine Zeitleiste, die schneller vergeht als im echten Leben.
    Trotz der Komplexität ist die Bedienung recht simpel, mit Aufgabenkalender usw. verliert man nicht den Überblick (auch wenn man schonmal aufpassen muss genug Futter nachzubestellen ;)).

    Und die Welt zum Ausreiten ist einfach schön!
    Weitere Screenshots findet ihr hier (sehet, wie schön es ist!): http://www.dlh.net/de/screensh…anduuml;r-die-pferde.html



    Mein Westernpferd
    2008 (?) - Nintendo DS

    Nachdem mir "Abenteuer auf dem Reiterhof - Das schwarze Wildpferd" zu sehr auf die Nerven gegangen ist, habe ich auf Empfehlung hin "Mein Westernpferd" angefangen. Auf den ersten Blick gefiel es mir schonmal besser, es war weniger kitschig, als eben angesprochenes Spiel (wenn auch alle Pferdespiele irgendwie doch sher kitschig sind).

    Bei der Erstellung des Pferdes hat man recht viel Auswahl, Fellfarbe, Fellfleckung und Mähnenfarbe lassen sich einstellen. Weniger abwechslungsreich kann man das Pferdezubehör (Sattel und Zaumzeug), sowie die Kleidung der Reiterin gestalten. Das Aussehen der Reiterin kann man gar nicht beeinflussen (Hallo weiße Blondine! Witzigerweise sieht sie auf dem Cover ganz anders aus).

    Wie ist es zu spielen? Irgendwie komisch. Die Putzarbeit ist schnell gemacht, wirklich schnell. Und egal ob die Hufe 20% oder 100% dreckig sind, sie sehen immer gleich viel verdreckt aus xD. Man brauch für alle Putz- und Pflegearbeiten vielleicht 1-2 Minuten. Das Reiten ist auch anders, als man es gewohnt ist. Grundsätzlich wird bei dem Spiel alles mit Stylus (Touchpen) gespielt. Auch das Reiten. Man kann nicht frei reiten, man hat alles vorgegeben (Strecke, Geschwindigkeit und Bewegungsabläufe) und man spielt es ähnlich wie Ouendan (wie Ouendan aussieht, siehe hier: https://youtu.be/gV4tVVhdeRQ?t=13m24s). Man hat Hufe die man rechtzeitig mit dem Stylus berühren muss oder die sich in einer Form bewegen, wie eine Hufschlagfigur. Sowas macht zwar auch irgendwie Spaß, aber bei einem Reitspiel erwarte ich eher eine freie Steuerung.
    Man kann in der Halle trainieren, Ausreiten und an Turnieren teilnehmen, aber eben alles mit der Einschränkung, das alles vorgegeben ist.
    Darum auch nur eine halbe Empfehlung ;)


    Jetzt seid ihr dran:
    Kennt ihr davon welche? Habt ihr ein Lieblingspferdespiel? Mögt ihr es lieber cartoonhaft oder realisitsch?


    So, genug der Nostalgie gefröhnt, ich muss jetzt alle Pferdesets sammeln gehen :D