Beiträge von InfinityBaka

    Scum's Wish (Kuzu no Honkai) handelt von dem Pärchen Mugi Awaya und Hanabi Yasuraoka. Von außen geben sie das perfekte Paar ab. Doch verbindet die Beiden ein dunkles Geheimnis. In Wahrheit sind beide in jemand anderes verliebt, Mugi in seine Musiklehrerin Akane Minagawa und Hanabi in ihren Onii-chan und Lehrer Narumi Kanai. Da sie ihre Lieben als hoffnungslos ansehen, suchen sie Trost beieinander und starten eine intime Beziehung. Doch werden die Dinge auf Ewig so bleiben?



    Scum's Wish wird von Mengo Yokoyari seit 2012 im Big Gangan Magazin veröffentlicht und ist momentan noch fortlaufend. Crunchyroll bietet den Manga in ihrem Simulpup an und umfasst momentan 6 Bände.
    Im Winter 2017 bekommt der Manga eine Animeadaption bei dem ehemals renommierten TV-Block "noitamina".



    Ja ihr habt richtig gelesen. Hanabi will mit ihrem Onii-chan treiben. Nein er ist nicht wirklich ihr Bruder, ihr Perversen! Sie nennt ihn einfach nur so (während sie sich vorstellt mit ihm zu schlafen). Und ja, wie ihr sicherlich erkennen könnt, ist der Manga nicht so wie die meisten non-Ecchi Romanzen und besteht nur aus Zucker, sondern die Charaktere haben auch ein Sexleben. Ein sehr ausgiebiges Sexleben. Nein wirklich, es scheint so, als ob sie alle Probleme mit Sex lösen. Aber wie schon vorher gesagt, es ist kein Ecchi Manga, also keine comichaften großen Brüste bei Frauen und Pantyshots an jeder Ecke. Das schlimmste was man im Manga sieht, ist der BH des Mädchens und wie der Junge seine Hand drauflegt. (Ansonsten sieht man noch das rumgemache, aber auch das ist eher harmlos).
    Scum's Wish ist Trash. Purer, schöner Trash. Es geht voll in seiner Teenage-Drama-Bullshit Prämisse auf und es ist großartig. Charaktere reden von ihren Problemen als würden sie im Philosophie-Unterricht sitzen und ihre erste Lösung ist stets Sex. Ich liebe es. Es vergeht kein Kapitel wo ich nicht anfangen muss zu lachen, oder meinen Kopf gegen die Wand schlagen will.


    Scum's Wish ist großartig.

    *pustet den Staub von dem Thread weg*


    So, zum Anfang gibt es hier mal ein paar aktuellere OPs/EDs~


    Kiznaiver OP





    Orange OP





    Mob Psycho 100 OP( <333 )




    ERASED ED





    Ranpo Kitan ED





    Nicht grade aktuell, aber ich höre es grade:


    Texhnolyze ED





    Nach dem tragischen Tod ihrer Eltern, wird Utena Tenjou von einem mysteriösen Prinz getröstet. Dieser überreichte ihr einen Ring mit einer Rose eingraviert und verschwand. Nur das Versprechen, das sie sich wiedersehen würden, blieb.


    Einige Jahre später, Utena besucht die Ootori Academy und lebt ein normales Leben, bis sie auf einmal in ein gefährliches "Spiel" gerät. Sogenannte Duelisten, mit ähnlichen Ringen wie Utena, kämpfen um einen einzigartigen Preis: Die Rosenbraut, Anthy Himemiya und ihre geheimen Kräfte. Um Anthy von diesem Spiel zu befreien, bleibt Utena nichts anderes übrig, als die Geheimnisse der Schule, der Rosenringe und viel wichtiger, ihrem Prinzen, aufzudecken.





    Achja Utena, so einen Anime wie dich, gibt es auch nur einmal. Das Magnum Opus von Regisseur Kunihiko Ikuhara umfasst 39 Epsioden, wurde von dem damals noch kleinen J.C. Staff produziert und kam 1997 ins japanische TV.


    Kunihiko Ikuhara ist wirklich ein Sonderfall. Zusammen mit Junichi Sato übernahm Ikuhara die Regie an dem Magical-Girl Anime Sailor Moon. Zunächst sammelte er fleißig Erfahrungen von seinem Kollegen Sato, bevor er dann mit Epsiode 14 von Sailor Moon R alleine die Zügel übernahm. Es sollte aber erst mit der nächsten Staffel, Sailor Moon S, sein, dass Ikuni richtig zum Strahlen kommt. Mit der Einführung von Uranus/Neptun zeigte Ikuhara uns seine LIEBE für YURI und seine spezielle Art eine Szene zu inszenieren.
    Als die Pläne dann endlich für einen Film aufkamen, wollte Ikuhara ihn direkt nutzen um Uranus/Neptun mehr Screentime zu geben. Doch leider waren er und Toei sich leider uneinig und Ikuhara verließ das Animationsstudio endgültig.
    Doch natürlich war das nicht das Ende. Ikuhara versammelte ein paar Leute (Highschool Freund und Scriptwriter Yoji Enokido; Character designer und animator Shinya HAsegawa; Planer Yuichiro Oguro und Mangaka Chiho Saito) und formte die Gruppe Be-Papas. Und Be-Papas erste Projekt war Ikuhara's Vorstellung des Sailor Moon Films. Nur diesmal unter dem Namen: Revolutionary Girl Utena.



    Puh! Ganz schön viele Worte, die nicht mal was mit meiner Meinung zu tun haben! Wobei ich glaube, dass man diese paar Zeilchen schon so werten kann, das ich den Anime doch ein bisschen mag.
    Aber jetzt mal Klartext. Utena gehört definitiv zu meinen absoluten Favoriten. Utena greift so viele Themen auf (Erwachsen werden, Sexismus, Ideale, ja es gibt selbst ne Folge über Sexualkunde!) und behandelt sie wirklich großartig.
    Utena ist so aufgebaut, das jede neue (oder zweite) Folge ein Duell mit einem Nebencharakter beinhaltet. Jetzt kommt man sicher auf die Idee, dass es wie ein klassischer "Monster of the week" Anime abläuft und man mit neuen Gegnern zugeflutet wird, die nach ihrer Folge noch kaum Relevanz spielen. In Utena gibt es fünf Duellisten, die immer wieder vorkommen und deren eigenen Problemen genug Zeit zu gegeben wird, so das man sich genug damit auseinandersetzen kann.
    Eine weitere Besonderheit, die Utena bietet, sind die gleichgeschlechtlichen Beziehungen. Wie schon oben erwähnt, Ikuni liebt seine yuri-Elemente, und behandelt auch diese mit großer Sorgfalt, so dass sie einem nicht vorkommen, als wären sie Fanservice für Männer. Die wachsende Beziehung zwischen Utena und Anthy sind wirklich ein Highlight der Serie (schamloser Verweiß darauf, das der Utena Film das beste auf der Welt ist).
    Art Director von Utena ist der talentierte Shichiro Kobayashi (Berserk, Angels Egg) und oh boy sieht es gut aus. Aber nicht nur die Hintergründe sehen bezaubernd aus, nein Utena kann auch mit seinen Animationen beeindrucken! Leute wie Shinya Hasegawa und Yutaka Nakamura haben an Utena gearbeitet und großartige Arbeit geleistet. In wahrer Magical-Girl Manier hat der Anime zwar sehr viel "stock-footage" aber da diese Szenen wirklich schön animiert sind und der begleitende OST auch gut gemacht wurde, stört es mich kaum.


    Bevor ich zum Ende komme, möchte ich noch auf eine Sache hinaus. Wie ihr vielleicht sehen könnt, liebe ich Utena wirklich und auch den Regisseur Ikuhara zähle ich zu meinen Favoriten. Aber Utena kann wirklich ziemlich "weird" sein. Und das liegt vor allem an Ikuhara. Sein Stil ist wirklich nicht für jeden. Fasziniert mit Theater, baut Ikuni seine Szenen wie ein solches auf. Badet in surrealistischen Szenarien, die alle eine Metapher für irgendetwas sind und hat wirklich einen einzigartigen Sinn für Humor.
    Wer trotz allem nicht davon abgeschreckt ist, sollte wirklich Utena eine Chance geben und sich auf eine wilde Fahrt einlassen~
    Wenn euch Utena gefallen hat, dann checkt Ikuhara's andere Anime auch noch aus! Mawaru Penguindrum und Yuri Kuma Arashi.
    Falls ihr es tut, hier ist noch dieses coole Ikuhara Bingo~


    (Puh ich kann nicht mehr...)

    The Great Passage: Noitamina, Always Pflicht.

    Liar! Don't ERASE the truth!


    Herbst sieht so toll aus, wieso kann die Uni nicht wann anders beginnen?! ;_;


    1. Natsume Staffel 5 - Einer meiner Lieblingsanime kriegt ne 5. Staffel??? YES PLEASE
    2. Yuri on Ice - more like Yaoi on Ice!!!! Hahaha (that Sayo Yamamoto Hype tho)
    3. Hibike Euphonium - Gay girls blowing their horns, season 2. Außerdem, yes more KyoAni <3
    4. Flip Flappers - that sakuga tho
    5. Haikyuu S3 - Yes.
    6. Gundam IBO S2 - ich mochte den letzten Arc echt gerne~ (vllt kommen jetzt auch mal ein paar gute Mechadesigns??)
    7. Keijo!!!!! - no buts, but Butts
    8. The Great Passage - noitamina
    9. 3-gatsu no Lion - RIP SHAFT. Film, OVAs und das in der PRoduktion? Eins der letzten 2 wird leiden. Aber more Shinbo <3
    10. Gakuen Handsome - teh memezz
    11. All Out - hat die bessere butts als Keijo tbh
    12. Classicaloid - bless fujita

    Neuigkeiten zum Remake:


    Es wurde bestätigt, dass neben Lohgock auch die anderen 2 Starter eine Mega-Entwicklung kriegen. Während Mega-Lohgock und Mega-Sumpex ihren Typ behalten wird Mega-Gewaldro den Typ Pflanze/Drache haben.


    Zu Kyogre und Groudons neuen Formen wurde gesagt, dass das sogenannte "prähistorische Formen" sind. Sie haben den Namen Atom-Kyogre und Atom-Groudon.


    Außerdem werden Troy ( mit einem Mega-Glurak X ), Team Magma und Team Aqua wieder auftreten.


    (Quelle)

    Ich hab ne bessere Ausbeute beim Saturn am Vortag gehabt, als beim Japan-Tag. Und es war nicht so voll da gewesen.
    Sonst... es gab ein paar gute Cosplays und sehr viele billige/hässliche. Ich bin teilweise nur am Rand entlang gegangen, wo man einigermaßen besser durchkam und hab mir die Zelte von hinten angesehen. Mir war warm, meine Hände schmerzten von den Krücken und es war voll.. aber trotzdem war es schön, das ganze mal miterlebt zu haben..irgendwie.

    Freu mich auch schon sehr! Besitze Rubin und Smaragd (wovon ich eigentlich nur Smaragd gesuchtet habe) und ich würde auch gerne wissen, wie das Spiel in 3D aussieht und wie sie den OST neu auflegen werden. Ich hoffe auch, dass es neue Megaentwicklungen geben wird, ich bin mir gar nicht sicher ob sie Mega-Lohgock mit rein bringen werden, er war ja nur ein Event Pokemon und wenn sie ihn rein hauen, dann müssten sie die anderen 2 ja auch Mega machen (sonst wäre er etwas op).
    Ich denke ich werde mir Alpha holen, weil ich Kyogre immer schon mehr mochte, als Groudon (wieso hatte ich keine Saphir?! ;_; )



    Ach ja, ich hoffe sie bringen auch die tollen 3D Kämpfe wieder mit rein, die framedrops waren echt lustig!

    Es gab auch eine Special-Folge im Januar. Ich glaub die ging 40 min oder so.


    Mushishi ist auf jeden Fall ein Meisterwerk. Es schafft es, ohne Gewalt, Blut, Comedy oder Brüsten einfach großartig zu sein. Mushishi baut in den ~25 min eine so gute Atmosphäre auf, dass man sofort in seinen Bann gezogen wird. Dazu noch die vielen Emotionen, die von den jeweiligen Charakteren kommen, im Hintergrund noch den unglaublich guten OST und fertig ist eine perfekte Mushishi Folge.
    Was mir noch an Mushishi gefällt ist, dass es einfach anders, als jeder andere Anime ist. Und das macht ihn so einzigartig.

    Auf jeden Fall einer meiner Favoriten der Season! Besonders nach der 4. Folge, Rentaro ist einfach nur cool! Außerdem kann man doch nie genug post-apokalyptische Szenarios haben, oder?

    Neue Folge war ganz nett gewesen. Die Geschichte von dem Drachen über die Vergangenheit und Aconologia war schon cool (noch cooler, hätte ich mich nicht spoilern lassen ;_; ). Die Szene bei Sabertooth war auch schon ganz nice, auch wenn ich jetzt nicht der größte Sting und Rogue Fan bin. Armer Lector ;_;
    Ganz netter Start, will aber ein paar Kämpfe sehen.