Beiträge von Titania

    Mir gefällt der Zeichenstil des 2014er Anime insgesamt besser. Die Soundtracks nehmen sich meiner Meinung nach nichts, wobei ich viele Themes - gerade auch aus dem Tartaros Arc - deutlich toller finde.


    Für eine dritte Staffel würde ich mir wünschen, dass A1 endlich mal ein bisschen mehr Geld in die Hand nehmen würde. Das vermisse ich nämlich in beiden Staffeln.

    Mir gefiel die Folge auch sehr gut und Precht könnte einer meiner Lieblingscharaktere werden. Er ist eben einfach mal komplett anders, wirkt kalt und emotionslos, ist er doch im Herzen sehr fürsorglich und gütig. Ich mag das.


    Meine Lieblingsstelle war, als die junge Frau Precht eine geklebt hat. Sein Gesicht war göttlich und Mavis, die sich die Hand ins Gesicht schlägt... hach, herrlich! :D

    Es wurde eigentlich insgesamt schon alles zum Chapter gesagt.
    Ich bin nun aber mal gespannt, ob die Dragon Slayer Acnologias offensiven Angriff alle überleben werden. Ich meine, der Kerl hat God Serena, gegen den die Heiligen machtlos waren, der acht Lacrima in sich trägt, einfach so mit einem Fingerschnipp umgepustet. Wenn die anderen Dragon Slayer auch nur den Hauch einer Chance gegen ihn haben, lach ich mir ins Fäustchen, weil das einfach keinen Sinn ergeben würde (mal abgesehen von E.N.D., der hätte wohl eine Chance, aber der ist gerade dezent außer Gefecht.)


    Was ich mir (leider) gut vorstellen könnte ist, dass Cobra definitiv dran glauben wird. Ich komme darauf aus drei Gründen:
    1. Es wäre eine gute Gelegenheit, die Sache mit Kinana doch nochmal aufzulösen
    2. Cobra könnte sich auf irgendeine Art und Weise opfern, um seine Sünde wieder gutzumachen.
    3. Angel und Yukino würden einander endlich begegnen, was immer noch offen steht.


    Und falls sie doch alle sterben sollten, haben wir immernoch das Sternengedächtnis.


    Die beste Szene des Arcs? Ich glaube, ich bleib bei Laxus vs. Tempesta im Prolog. Diese Einkaufstüte war zu godlike, .


    DIE EINKAUFSTÜTE!
    Wird mir immer in Erinnerung bleiben, einfach herrlich xD


    Meine Lieblingszene im Anime Tartarus Arc.. hmm... mal sehen. Also im Manga war es definitiv Blind!Erza vs. Kyoka, aber im Anime haben mich die ganzen Ein(/Rück)-blendungen und die schlechten Animationen leider sehr enttäuscht. Der Kampf ist nicht so geworden, wie ich es mir erhofft hatte. Was mich hingegen wirklich umgehauen hatte, war Wendy vs Ezel - ja, ich denke, das ist wohl mein Lieblingskampf im Anime.
    Und die Stelle, in der Igneels Seele sich von Natsu verabschiedet und er seine Trauer einfach mit neuen Mut erstickt, die wird mir wohl auch noch lange in Erinnerung bleiben. Aiaiaiai.... was sind die Tränen gekullert.

    Schade, dass das mit den wöchentlichen Threads nicht mehr so klappt, wie früher, aber ich kann es auch verstehen. Immerhin haben wir sämtliche Inhalte ja bereits in den Manga Threads besprochen ^^''


    Heute ging der Arc im Anime zu Ende und ich bin insgesamt sehr zufrieden damit. Es gab einiges, was man hätte besser machen können, z.B. in der Animation, aber der Soundtrack hat vieles wieder rausgeholt. Einige Stellen im Anime gefielen mir auch deutlich besser, als im Manga.
    Leider hat man diverses ziemlich gestreckt, sodass ich ganz froh bin, dass der Arc jetzt vorbei ist, aber - wie gesagt - insgesamt sehr happy damit bin.



    Beim heutige Epilog habe ich durchgängig mit den Tränen gekämpft. Die Umsetzung war fantastisch. Einzig gestört haben mich die zwei Einsätze des 2014er Main Themes, die haben für mich die Situationen richtig zunichte gemacht. Einmal, als Natsu sich wieder aufrafft und sagt, dass er weiterleben wird (hat m.M.n. gar nicht gepasst) und als Lucy den Brief von Natsu liest und sehr emotional wird - da fand ich das Main Theme furchbar stimmungskillend, immerhin ist Lucy von Natsus Abgang verdammt verletzt worden und hat eine Woche vorher Aquarius verloren, worüber sie selbstverständlich immernoch nicht hinweg ist.
    Perfekt hingegen fand ich die Szenen von Gray und Juvia und Gerard und Erza. Und das letzte Bild, in dem Makarov das Fairy Tail Fingerzeichen macht (was im Manga nicht vorkam, tausend Dank Animationsteam <3), war nochmal schön ein Schlag mitten in die Feels.


    Jetzt geht es erstmal mit FT Zero weiter. Ich bin gespannt! Auch auf den Soundtrack.
    Ist echt der Wahnsinn, wie schnell der Anime wieder zum Manga aufgeholt hat, daher kommt das Special gerade recht.

    Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie hat mich das Ende jetzt nicht wirklich so mitgerissen, wie die meisten. Vielleicht liegt es einfach daran, dass ich keinerlei Verbindung zu Brandish habe und sie mir total egal ist. ^^'



    Viel mehr interessiert mich das nächste Kapitel. Stellt euch mal vor, Layla ist nach ihrem Tod ein Stellargeist geworden und kann durch einen Schlüssel beschworen werden. Ernsthaft, der Kapitelname impliziert das irgendwie.

    Hallo ihr Lieben,
    ich weiß, dass sich unter euch einige Digimonfans befinden und wollte euch zu unserem Digimon Manga Lesezirkel einladen, den wir demnächst im Digimon Playground starten werden. Aktuell stimmen wir noch darüber ab, welches Werk wir lesen. Wenn euch die Digimon Mangas, die mit den Animes übrigens nichts zu tun haben, interessieren, dann schaut doch mal vorbei. Je mehr wir werden, desto diskussionsreicher wird es ^.^
    Hier geht's lang

    Ich bin sehr, sehr glücklich mit dem Kapitel! Nach dem Hammer Kapitel, kann ich das Kapitel von letzter Woche schon ziemlich gut vertragen und wir sollten fair sein: Es ist auch irgendwie gerechtfertigt und das heutige Kapitel hätte bestimmt nicht so ein Feeling gehabt, oder?


    Ja, endlich hat Zeref die Bombe platzen lassen und ich bin über diese Umsetzung richtig froh. Es ist Mashima gut gelungen und ich bin mit einem lauten "NEIN!?!?!?!" aufgesprungen.
    Auch, dass die Dragon Slayer alle aus der Vergangenheit stammen, finde ich einen guten Twist, zumindest ich hätte damit jetzt nicht unbedingt gerechnet. Vielleicht gibt es zu ihnen dann ja doch nochmal ein bisschen mehr Background :)


    Ich denke nicht, dass Natsu und Happy das ganze jetzt ausplaudern werden.


    Übrigens, eine Parallele zu RAVE


    Vor langer war ich auch noch voll im Fanfictionschreiben drin. Dann kam viele Jahre gar nichts mehr und seit meinem AC Flash, bin ich wieder voll im Schreibrausch. Wer Lust hat, kann ja gern mal bei mir vorbeischauen. Feedback spornt an und ist herzlich willkommen. :otp:



    Assassin's Creed


    The Eagle's Song
    Series: Assassin's Creed Unity
    Genre: One Shot, Drama, Action
    Charaktere: OC, Pierre Bellec, Napoléon Bonaparte
    Status: 10 Kapitel / abgeschlossen
    Beschreibung: Oktober 1788 - Lysann Dibaux, eine siebzehnjährige Assassinin, überlebt die Säuberung der Templer, die nachts brutal in ihr Dorf einfallen um Haaresbreite. Ihre Bruderschaft jedoch nicht. Sie flüchtet nach Paris, um dort die pariser Assassinen aufzusuchen und sie um eine Aufnahme zu bitten. Auf ihrer Suche trifft sie auf einen jungen Leutnant, der affin nach den Edensplittern sucht und auf einen seltsamen Mann, der etwas wichtiges im Gefängnis zu erledigen hat.


    Nothing is True
    Series: Assassin's Creed Unity
    Genre: Action, Drama, Lime
    Charaktere: OC, Pierre Bellec, Charles Dorian, Shay Patrick Cormac, Der Rat der Assassinen
    Status: Laufend
    Beschreibung: Paris 1774 - Charles Dorian glaubt an einen Frieden mit den Templern. Sein Meister Pierre Bellec jedoch, weiß um die Gnadenlosigkeit des roten Kreuzes bescheid. Immer wieder versucht er seinem Schüler klar zu machen, dass die Fronten ihren Krieg niemals beenden werden, solange die Edensplitter existieren. Als ihm eines Tages neben Charles eine weitere Novizin zugewiesen wird, scheint sich des Rätsels Lösung in greifbarer Nähe zu befinden. Doch Renée Moreau löst die Dinge lieber auf ihre Art. Sie kann ihren Mentor nicht ausstehen...




    Dragonball


    Unmei no Hi
    Series: Dragonball Z
    Genre: Drama, Romantic, Action
    Charaktere: OC, Kaioshin, Vegeta, Piccolo
    Status: 16 Kapitel / abgeschlossen
    Beschreibung: In dieser Dragonball Z Fanfiction geht es um das Mädchen Kumiko, das ein misteriöses Geheimnis in sich trägt. Nur der Kaioshin kennt dieses Geheimnis und versucht mit all seiner Macht, Kumiko vor dem bösen Gegenspieler Yami zu beschützen. Ein erbitterter Kampf entbricht zwischen den Z-Kämpfern und Yami, doch zum Verhängnis aller, wird Son-Goku zum falschem Zeitpunkt zurück ins Jenseits befördert.
    Können die Z-Kämpfer auch ohne die Hilfe von Son-Goku gegen den Herrn der Finsternis gewinnen?


    Die FF spielt zu dem Zeitpunkt des großen Turniers, an dem Son-Goku für einen Tag zurück auf die Erde kommen darf. Jedoch wurde das eigentliche Geschehen, wie man es aus dem Anime kennt, fast komplett verändert.
    Zum Beispiel sind die Charaktere "Yamu" und "Spopowitch" gewöhnliche Teilnehmer des Turniers.


    Es war meine erste wirkliche Fanfic. Ich weiß gar nicht, ob sie heute noch lesbar ist, ist bereits fast sechs Jahre her... Lasst euch überraschen :D




    Digimon


    Auf der anderen Seite des Fensters
    Serie: C'Mon Digimon!
    Genre: One Shot
    Charaktere: Greymon, Bun
    Status: 2 Kapitel / abgeschlossen
    Beschreibung: Der Manga C'mon (Juni 1997) Digimon schickte die ersten Kinder auf ein digitales Abenteuer. Mit diesen beiden One Shots möchte ich eine Art Vorgeschichte dazu erzählen. Der Manga kann direkt im Anschluss danach weitergelesen werden. Beachtet aber bitte, dass Dinge wie die Tür in die Digitale Welt, das Geschwafel vom Paradies und die Umgebung im V-Pet Gerät so nicht im Manga vorkommen. Ich habe sie frei erfunden. Meines Wissens nach gab es darüber von offizieller Seite nie eine Info. Ich fand' es einfach passend und habe es dazugedichtet :-)

    Ich glaube, Mashima hat einen gewaltigen Fehler mit Natsu gemacht und das von Anfang an.
    Ja - er musste stärker als die anderen sein, schließlich ist er END und trägt zusätzlich noch den Feuerdrachen König ins sich, aber er hat ihn von Beginn an so krass rausstechen lassen, dass überhaupt gar keine Möglichkeit mehr für irgendeine Entwicklung bestand. Meist hat er die Bosse vernichtet, hatte heftige Power Ups und es wurde immer weiter getoppt, bis zum Timeskip, wo er die GMG mal eben selbst abgeräumt hat, hat er ein Jahr zuvor noch alt beim Chariot und Sting und Rogue ausgesehen. Nun fackelt er einfach mal die ganze Arena ab... Und da Natsu von Anfang an viel zu stark dargestellt wurde (okay, er ist END, aber END ist nicht aktiv und auch wenn er einen Drachen in sich trug, Gajeel und Wendy trugen die ebenfalls in sich und waren normalstark) und jedes Mal eine Schippe draufgelegt wurde, sodass er für viele Fans einfach langweilig geworden ist. Hätte Mashima seine Stärke mit einem entwicklerischen Werdegang dargelegt, hätten viele heute nicht so einen Hals auf ihn.



    Das heutige Chapter war mir großteils egal. Ich war gehyped auf die Binde, die Natsu endlich abnahm und die Idee mit Igneels Kraft fand ich an und für sich auch nicht so schlecht, wobei ich mir etwas in Richtung END erhofft hatte. Aber das Chapter bestand großteils aus Panels, in denen Natsu draufhaut. Da habe ich einfach weitergescrollt und mir nichtmal die Mühe gemacht, die Sprechblasen zu lesen. Es hat mich einfach nicht interessiert. Der einzige Lichtblick war für mich die Erwähnung von Layla und Anna. Layla, weil ich da ewig drauf gewartet habe und das momentan auch das einzige ist, was mich an der Serie interessiert (Natsu vs Zeref hatte mich nie wirklich interessiert) und Anna, weil ich mich einfach frage, wer sie ist.

    Einerseits fand ichs cool, dass Ichiya seinen Auftritt bekommen hatte, sogar einen ziemlich coolen, andererseits fand ich das ganze Szenario irgendwie übertrieben. Wie Freed und Co. auf Ichiya gestürmt sind, sich vor ihn geschmissen haben und ihre "DU bist auch unsere Familie" geschrien haben. Irgendwie... nein. Es hat mich nicht erreicht ^^''

    Wenn ich nicht irre, wurde diesbezüglich nichts erwähnt. Da die Charaktere allerdings sowohl in Earthland als auch in Edolas den Anschein machen, als wären sie alle im selben Alter, gehe ich mal davon aus, dass die Zeit parallel läuft.
    Aber ich muss dir zustimmen, irgendwem hätte in den drei Tagen ja mal auffallen können, dass die Stadt verschwunden ist. Ein bisschen eigenartig. So'n Loch übersieht man ja nicht einfach.

    Ich glaube nicht, dass irgendjemand überhaupt mitgekriegt hat, dass Mavis an dem Tod von Makarovs Mutter schuld ist. Sie ist wortlos weggerannt und hat mit keinem der Faires bis zu ihrem Tod gesprochen. Ich glaube auch genau so wenig, dass Makarov weiß, dass die beste Freundin seines Vaters Mavis war und sie ihm den Namen ausgesucht hat, denn das ist eigentlich ein ziemlich schönes Band, was die beiden verbindet. Mavis geht sehr förmlich mit ihm um, weil sie vermutlich Schuldgefühle hat. Makarov geht unheimlich respektvoll mit ihr um und sieht zu ihr auf und 450 Chapter lang hat man nie den Eindruck gehabt, dass die beiden etwas Besonderes verbindet. Daher glaube ich nicht, dass er irgendwas davon weiß; weder das Eine, noch das Andere.

    Meine Meinung zur Folge: Perfekt.


    Aya Hirano als Synchronsprecherin von Lucy hat mich richtig fertig gemacht. Sie hat eine perfekte Leistung gebracht, so krasse Emotionen, der Schrei am Ende, als der Stellarkönig ankommt -- mein Gott, es hat mir das Herz zerrissen....


    Ich hab der Folge sehr entgegen gefiebert und wurde nicht enttäuscht.